Robsy Guitar Watson [Guitar]:

Ferne Töne einer einsamen Mundharmonika durchdrangen die heißflimmernde Luft von Nashville/ Tennessee.
Die Sonne brannte unerbittlich auf die einsame Farmerhütte, als urplötzlich die lieblichen Klänge des Windspiels auf der Veranda von rhythmischen Schreien eines neugeborenen Kindes unterbrochen wurden. An jenem Tag erblickte Robsy Guitar Watson das Licht der Welt.

Bereits in jungen Jahren ließ er beim Rinderhüten die Metalldrähte der elektrischen Weidenzäune in sanften Dreiklängen ertönen. Um die dadurch häufig erlittenen Elektroschocks zu reduzieren, schenkte ihm sein Onkel, ein reicher Ölmogul aus Houston/ Texas, seine erste Gitarre.
Sein Leben sollte in den nächsten Jahren vom Gitarren- und Würfelspiel geprägt sein.
Das Schicksal nahm seinen Lauf.

Beim alljährlichen Skiffle- Festival in Knoxville wurde er von den berühmten Country- und Rock´n´Roll Sängern Hank Williams und Lonnie Donegan entdeckt und sofort als Studiomusiker unter Vertrag genommen.
Tennessee hatte einen neuen Superstar: Robsy Guitar Watson
Nach 150 aufgenommenen Platten in den Nashville- Studios (davon 17 goldene Platten, 31 Platinplatten und 102 unveröffentlichte Archivplatten) avancierte er zum unumstrittenen Hillbilly- und Country- König und erhielt als Auszeichnung sogar einen goldenen Stern im Foyer von Elvis` Gracelandvilla in Memphis.

Doch jeder Spieler verliert einmal – oder öfter.
Das Glücksspiel nahm Robsy Guitar Watson alles; ausgenommen seine Gitarre.

Als Robsy Guitar Watson von Mr.Wulf in Las Vegas angesprochen wurde, ob er nicht kurzfristig als Gitarrist bei „The Jokers“ für jenen bedeutenden Abend als Vorband von „Tom Jones & The Stereophonics“ einsteigen wolle, wurde er gerade in Sicherheitsverwahrung der Hotel- Security gehalten. Er versuchte einen bereits entleerten einarmigen Banditen zu manipulieren.

Seither ist Robsy Guitar Watson Plattenlabelmanager und Gitarrist bei „The Jokers“. *

hgrobert